%site_title%

Lesenacht der Klasse 3

Eine spannende Lesenacht verbrachten die Kinder der dritten Klasse in der Turnhalle. Aus den zur Verfügung stehenden Großgeräten wurde ein kreativer ‚Lesesessel‘ gebaut. Bevor jedoch die nächtliche Lesezeit begann, besuchten sie den Sagenkeller, wo Reinhold Köcke ihnen mit viel Gefühl die Rhöner Sagen näher brachte, aber auch manchmal das Gruseln lehrte. Am nächtlichen gemeinsamen Lesen des Kinderbuches ‚Feuerschuh und Windsandale‘ mit der Taschenlampe in der Turnhalle zeigten alle Kinder viel Spaß, obwohl der ein oder andere schon vor dem Ende des Buches sanft in seinem Schlafsack eingeschlummert war. Das gemeinsame Frühstück am Morgen und die kleinen Spiele im Anschluss ließen doch am Ende der Veranstaltung die Frage aufkommen: ‚Wann machen wir das wieder?‘ (pg – 10.07.16)

Lesewettbewerb der Grundschulen des Ulstertals 2016

'Glückwunsch für die 10 besten Leser und Leserinnen!' So stand es an der Tafel in einem Klassenraum der Regenbogenschule Schlitzenhausen, die in diesem Jahr Ausrichter des Wettbewerbes war. Mit ihrer Buchvorstellung und dem Lesen eines fremden Textes bewiesen die zehn Viertklässler, dass sie zu Recht ihre Schule beim Lesewettbewerb vertreten durften. Unsere Schule vertraten Anton Ziegler (4a) und Glenn Limpert (4b). Nach einer Ausscheidungsrunde belegten am Ende Martha Weismüller (Wüstensachsen - 1. Platz), Glenn Limpert (Tann - 2. Platz) und Katharina Krenzer (Eckweisbach - 3. Platz) die vorderen Plätze. (na- 16.6.2016)

Schlaufuchs in der Eberhardschule

(na -März 2016)

Seit vielen Jahren (...von Anfang an!) beteiligt sich die Eberhardschule Tann an dem Zeitungsprojekt "Zeitungstreff Grundschule".Vom 22. Februar bis 18. März 2016 erhielten die Kinder der vierten Klasse täglich die Fuldaer Zeitung. Im Deutschunterricht beschäftigten sie sich mit Medienverhalten und Informationsquellen allgemein, der Struktur und dem Aufbau der Zeitung, der Nachrichtenauswahl und dem Schreiben für die Zeitung. Ein besonderer Höhepunkt in dieser Zeit war der Besuch der Redakteurin Lisa Krause mit dem Schlaufuchs. Nach einem lehrreichen Interview mit Frau Krause, viel Händeschütteln mit Schlaufuchs und kleinen Geschenken stellten sich alle noch für ein Gruppenfoto auf. Vielen Dank an das Reporterteam, es hat sehr viel Spaß gemacht!

(Kopie 3)

Lesenacht der Klassen 1a und 1b

Frühstück 1a 1b nach der Lesenacht

In der Nacht vom 9. zum 10. Juli 2015 blieben die Kinder der 1. Klassen in der Schule, denn es galt das Buch  „Der Räuber Hotzenplotz“ von vorne bis hinten durchzulesen. Zunächst lasen die Kinder der Klassen 1a und 1b ihre vorbereiteten Buchabschnitte mit Bravour vor. Zum Abschluss ihres ersten Jahres in der Schule zeigten sie, wie fleißig sie lesen gelernt haben. Wir erfuhren, dass die Kaffeemühle von Kasperls Großmutter vom Räuber Hotzenplotzgestohlen wurde und Kasperl und Seppel sie zurückholen wollten. Während die Kinder knabbern durften, wechselten sich ihre Lehrerinnen Frau Fischer und Frau Trabert mit dem Weiterlesen ab. Anschließend musste noch mit Scharfsinn und Taschenlampen ein Schatz auf der „Hohen Heide“ auf dem Schulhof gefunden werden. Dann war es Zeit in die Betten zu schlüpfen, es sich auf Turn- und Isomatten gemütlich zu machen und nach einigem Gekicher und Gewälze endlich einzuschlafen. Am nächsten Morgen gab es ein leckeres Frühstück, das vier Mütter liebevoll vorbereitet hatten. Im Verlauf des Schulvormittags wurde der Räuber Hotzenplotz dingfest gemacht und Kasperls Großmutter erhielt ihre Kaffeemühle zurück. Müde, aber fröhliche Lesenachtkinder wurden dann nach Hause entlassen. (nt – 17.7.15)

Vorlesewettbewerb der Grundschulen im Ulstertal

Klassensiegerinnen der ESTann: Alea Gelbe (4a), Sophie Henkel (4b)

Bei hochsommerlichen Temperaturen trafen sich die Klassensieger der Ulstertalschulen Schlitzenhausen, Tann, Eckweisbach, Hilders in Wüstensachsen zum Lesewettbewerb. Gleich zu Beginn der Veranstaltung überreichte die Schulleiterin der Grundschule Wüstensachsen Frau Jilek den Kindern als Geschenk einen Büchergutschein für die Leistung, die sie schon an ihrer jeweiligen Schule erbracht hatten. Etwas erleichert gingen die Kinder dann ins 'große Rennen': Buchvorstellung (max. 4 Minuten), Vorlesen eines fremden Textes (2 Minuten). Nach den sehr guten Vorträgen musste sich die Jury (Eltern der einzelnen Schule) auf fünf Kinder einigen, die in die 'Endrunde' zum erneuten Vorlesen gewählt wurden. Mit knapper Entscheidung gewann die Schülerin Natalie Neubauer aus Wüstensachsen den Wettbewerb. Herzlichen Glückwunsch! (na - 07.07.2015)

 

Seeehr guuut!

Mit diesem Lob und der spziellen Geste (s. großes Foto) lockte der Autor Wolfgang Lambrecht die jungen Zuhörerinnen und Zuhörer, als er sie nach wichtigen Lesetechniken befragte. So begann der Besuch in der Eberhardschule. Die Kinder schmunzelten und waren bereit für die nächste Unterhaltung. Es schloss sich nun eine Lesung von Abenteuern des 'Herrn Bombelmann' an, mit der er die Kinder in Gedanken fesselte und sie neugierig auf Weiterlesen machte. Was will man mehr! Danke Herr Lambrecht! (na- 30.06.2015)

Vorlesewettbewerb der Grundschulen im Ulstertal

Im Vorlesewettbewerb unserer Klasse 4 zeigten die Schülerinnen und Schüler ihr Können. Celina Herberich und David Dick erzielten dabei die besten Leistungen. Beide Kinder nahmen somit am 24. Juni 2014 als Vertreter der Eberhardschule am Vorlesewettbewerb der Grundschulen im Ulstertal teil. Dieser fand in diesem Jahr an der Mittelpunktschule „Hohe Rhön“ in Hilders statt.
Tolle Vorleseleistungen erbrachten alle Teilnehmer dieser Veranstaltung. Die Schülerinnen und Schüler stellten ein Buch vor und lasen aus geübten und ungeübten Texten vor. Eine Elternjury wählte die Gewinner. David erreichte den zweiten Platz in der Endrunde.
Wir gratulieren Celine und David herzlich. Vielen Dank für Eure Teilnahme und weiter viel Spaß beim Lesen! Unser Dank gilt auch Fr. Herget, die Mitglied in der Elternjury war. (tb -26.6.14)

Jeden Tag abstimmen für die Eberhardschule

Seit mehreren Jahren engagieren sich Eltern ehrenamtlich in der Schulbücherei.
Auf deren Initiative wurden wir auf die Jubiläumsaktion der Sparkasse Fulda aufmerksam gemacht, wobei unter anderem auch Schulprojekte unterstützt werden.
Wir haben uns mit dem Schwerpunkt ‚Leseförderung‘ bei dieser Aktion angemeldet und dabei die weitere Ausstattung der Schulbücherei beantragt.
Spielregel für die Vergabe von Preisen ist unter anderem die online-Stimmabgabe.
Hier kann man in der Zeit vom 14.05. bis 23.05. 14 täglich seine Stimme abgeben.  Ab sofort ist die Stimmvergabe freigegeben.

Kopieren Sie bitte den Link:  
 http://www.wir-bewegen-fulda.de/de/view/2,9,4-bildung-gesellschaft-und-soziales    
und geben ihn im Internet ein. Der Rest ist ganz leicht.
Sie können 3-mal hintereinander an einem Tag Punkte für die Eberhardschule vergeben.
(TIPP: Am Ende der Liste steht: Alle Projekte anzeigen  - So ist man schneller bei der Eberhardschule!)

Helfen Sie bitte mit!!!!

Wenn Sie und von Ihnen weitere Informierte hier ‚mitspielen‘ würden, hätten wir vielleicht eine Chance, Mittel für die Schulbücherei zu erhalten.

Zu Besuch bei der Bank

Im April besuchten wir während des Projektes „Zeitungstreff Grundschule“ die Geschäftsstelle der VR-Bank NordRhön eG in Tann. Freundlich wurden wir von Herrn Bachmann, Herrn Bernhardt und einigen Mitarbeiterinnen empfangen. Herr Bachmann war extra für uns gekommen. Er arbeitet sonst als Marketingleiter in Hünfeld. Herr Bernhardt ist der Chef der Geschäftsstelle in Tann. Wir staunten, denn wir durften es uns auf Sitzkissen im Schalterbereich bequem machen.
Herr Bachmann hatte einen interessanten Koffer dabei. Immer wieder holte er aus dem Koffer verschiedene Dinge. So konnten wir viel über die Geschichte des Geldes lernen. Zuerst verteilte Herr Bachmann Waren zum Tauschen. Denn vor sehr langer Zeit gab es gar kein Geld. Die Menschen tauschten. Wir erkannten, dass das nicht immer gerecht war. Aus dem Koffer holte Herr Bachmann auch Steine und Muschen. Damit bezahlten die Menschen früher auch. Sogar ein Goldbarren war im tollen Koffer. Leider war das Gold nicht echt. Sehr interessant fanden wir auch die verschiedenen Geldscheine aus vielen Ländern.
Dann gab es Spannung. Wir durften in den Tresorraum! Eine dicke Stahltür sichert die Einlagen. Viele Schließfächer konnten wir sehen. Was wohl darin alles schlummert? Nun das Beste: Ein Schließfach wurde geöffnet! Es war voller weißer Mäuse und grüner Kröten.  Aber wir freuten uns, denn die Tiere waren Gummibärchen. Zum Geld sagt man ja auch manchmal „Mäuse“ oder „Kröten“. Diese Süßigkeiten durften wir behalten. Bei uns in Tann nennen wir sie „Schnupp“. Die süßen Mäuse und Kröten mussten also nicht wieder in das Schließfach.
Im Anschluss sahen wir noch einen Film über die Herstellung von Münzen. Danach durften wir Herrn Bachmann und Herrn Bernhardt auch Fragen stellen. Da interessierte uns Falschgeld am meisten.
Herzlich möchten wir uns bei Herrn Bachmann und Herrn Bernhardt bedanken. Mit viel Spaß erlebten wir tolle Schulstunden. Danke sagen wir auch zu den netten Mitarbeiterinnen der Tanner VR-Bank.
Schade, dass das Projekt mit der Zeitung zu Ende ist. Wir haben täglich in der Zeitung gelesen. So viele Dinge geschehen auf der Welt, lustige, spannende, interessante aber auch traurige. Gut gefiel uns, dass über unsere Stadt auch geschrieben wurde. Eine ausgerissene Kuh in Tann, unser Schwimmbad , ... und wir in der Zeitung!
Die Klasse 4 der Eberhardschule Tann/ Rhön (tb - 9.4.2014)

(Kopie 2)

( Schülerinnen  aus Klasse 1a und 1b)                               

 

 

Die Kinder der Klasse 1a und 1b besuchten am 11. März 2014 die Ausstellung

„Vom Ei zum Küken“ in der Kinderakademie in Fulda.

Im freien Schreiben erzählen sie dem Leser, was sie sich von den Erzählungen der Führung behalten haben. (pg- 27.3.14)

Lernen an Stationen

(na- Klassen 1a und 1b -Okt. 2013)

'Lesenacht' für Erstklässler in der Turnhalle

Schon lange hatten sich die Erstklässler auf diesen Abend gefreut: Übernachten in der Schule! Nachdem am späten Nachmittag Turnmatten und Schlafsäcke als Bettlager vorbereitet waren, erwartete die Kinder als Abendprogramm für die ‚Lesenacht‘ neben Basteleien, Spielen und Pizzagenuss ein abwechslungsreiches Leseprogramm. Gegen 6.00 Uhr war dann für einige Kinder die Nachtruhe beendet. Um die anderen Mitschüler bei ihren Träumen nicht zu stören, beschäftigten sie sich mit Buchschmökern oder Kartenspiel. Etwas später war dann die Turnhalle wieder aufgeräumt und es gab im Klassenraum ein gemeinsames Frühstück, das die Eltern vorbereitet hatten. Fazit: Zur Nachahmung empfohlen! (na-29.6.13)

Vorlesewettbewerb der vierten Klassen in der Eberhardschule Tann

Die Sieger aus dem schulinternen Vorlesewettbewerb der Grundschulklassen aus Wüstensachsen, Hilders, Eckweisbach, Tann und Schlitzenhausen trafen sich kurz vor den Sommerferien nachmittags mit Eltern, den Elternbeiräten und LehrerInnen in der Eberhardschule Tann.

 

Es traten an :

Lisanne Kirchner und Jannik Köcke aus Schlitzenhausen, Emely Kirchner und Elias Ziegler  aus Tann, Lea Kempf und Milena Wagner aus Eckweisbach, Luca Seifert und Ben Massel aus Hilders, Hannah von Alkier und Lara Plappert  aus Wüstensachsen

 

Elternbeiräte der einzelnen Schulen hatten sich bereit erklärt, die Leseleistung der Viertklässler zu bewerten.

Zunächst stellte jedes Kind sein Lieblingsbuch mit Angaben zum Autoren und einer kurzen Inhaltsangabe vor. Beim anschließenden Lesen eines geübten Textes konnten die Schüler dann allen zuhörenden Eltern und Lehrern beweisen, dass sie ausgezeichnet lesen können.

Die Jury hatte es nicht einfach und hat es sich auch nicht einfach gemacht, die fünf besten Vorträge auszuwählen.

In einer zweiten Runde lasen die fünf Auserwählten ihnen unbekannte Texte.

 

Alle Mädchen und  Jungen brachten durchweg gute Leistungen.

Am Ende hatte dann Hannah von Alkier aus Wüstensachsen  die Nase vorn.

Einen sehr guten Eindruck hinterließen auch Lea Kempf und Milena Wagner von der Grundschule Eckweisbach.

(Foto: vor der Lesebrille v. links: Lea Kempf (2. Platz), Hannah v. Alkier (1. Platz), Milena Wagner (3. Platz)

Neben Urkunden wurden alle Schüler zusätzlich mit einem Gutschein von der Bücherei „Ochsenbäcker“ aus Tann belohnt. (na -25.6. 2013)

 

                                  

Kinderbuchautor Christoph Schellenberg liest in der Grundschule

Die Grundschüler der Eberhardschule Tann und der Regenbogenschule Schlitzenhausen hatten heute den Autoren Christoph Schellenberg zu Gast in der Eberhardschule. Er las aus seinen Bücher 'König des Waldes' und 'Geist der Berge'.

Die Kinder waren besonders von Wichtel 'Winzig' und den vielen Tieren begeistert. Auf die nachträgliche Aufarbeitung im Unterricht beschreibt der Kommentar von  Zweitklässler Gabriel, wie sehr ihm die Lesung gefallen hat: 'Heute setze ich mich hin und schreibe auch ein Buch'.  ... Na dann!                                                          Vielen Dank an Herrn Schellenberg, der es geschafft hat, die Kinder in eine besondere Welt zu entführen.

In der Schulbibliothek ist immer etwas los

In der Schulbibliothek ist immer etwas los – neue Bücher sind eingetroffen! Auch im Deutschunterricht besuchen die Kinder der Eberhardschule die Bibliothek, heute war es besonders interessant, weil man sich viele tolle Neuanschaffungen ansehen durfte. Durch die Unterstützung des Schulfördervereins der Eberhardschule wurde der Kauf möglich. Herzlichen Dank! Unser Dank gilt auch den fleißigen Eltern, die ehrenamtlich im Ausleihdienst der Bibliothek arbeiten, besonders Fr. A. Dänner, die seit mehreren Jahren die Schulbibliothek leitet.
Schaut doch mal wieder rein – es lohnt sich!
                            Eure Leseratten und Bücherwürmer
                            September 2012

Lesewettbewerb der Viertklässler im Ulstertal

Bei hochsommerlichen Temperaturen trafen sich am 24. Mai 2012 nachmittags in der Grundschule Eckweisbach insgesamt 10 Jungen und Mädchen der Grundschule Wüstensachsen, der Mittelpunktschule Hilders, der Grundschule Eckweisbach, der Eberhardschule Tann ( vertreten durch Luca Kirchner 4a, Laura Schmidt 4b) und der Regenbogenschule Schlitzenhausen zum 'Lesewettstreit'. 

Nach Vorstellung des eigenen Buches und einer Leseprobe mussten alle Jungen und Mädchen dann noch mehrere Minuten aus einem unbekannten Buch vorlesen.

Auffällig war das insgesamt hohe Leseniveau aller Schülerinnen und Schüler, die an diesem Wettbewerb teilnahmen. Am Ende gewann nach sehr knapper Entscheidung Hannah Edelmann aus Eckweisbach.

Vielen Dank der Grundschule Eckweisbach für die Durchführung des Lesewettbewerbes, der Jury (Elternvertreterinnen der teilnehmenden Schulen) und den Kindern, die uns Zuschauer mit sehr guten Vorträgen überraschten.

'Zeitungsfrühstück' mit Reportern

Den redaktionellen 'Startschuss' für den Zeitungstreff Grundschule  durften die Viertklässler der Eberhardschule am Montag, dem 5. März 2012, miterleben und mitgestalten. 

Die Redakteure Frau Katharina Ruppel und Herr Rainer Ickler von der Fuldaer Zeitung hatten sich bereit erklärt, die von den Schüler vorbereiteten Fragen rund um das Thema Zeitung zu beantworten. Dazu sind sie extra nach Tann gekommen, um beim 'Zeitungsfrühstück', das die Eltern der Kinder liebevoll - und gesund - zubereitet hatten, Rede und Antwort zu stehen.

Die Brille - stellvertretend für LESEN - durfte dabei auf dem Klassenfoto eine besondere Rolle spielen.

...aber das schauen wir uns morgen oder übermorgen in der Fuldaer Zeitung an.

Vielen Dank den Redakteuren der Fuldaer Zeitung für die interessanten Informationen und den Eltern der vierten Klassen für das gelungene Frühstück.

(Kopie 1)

Adventszeit in der Eberhardschule

 

Die Adventsandachten an jedem Montagmorgen stimmen unsere Schulgemeinde auf eine ganz besondere Art und Weise auf das bevorstehende  Fest ein. Man spürt, dass es Weihnachten wird.

Auch im Unterricht nimmt das Fest eine große Rolle ein: Geschichten werden vorgelesen,  Kalendertürchen geöffnet, Fester sind bunt geschmückt, die Eltern, Kinder und Lehrer singen gemeinsam bei Weihnachtsfeiern und ein wunderbarer Duft von Plätzchen dringt aus der  Schulküche ... .

Aber auch kreativ kann man werden – die Bilder zeigen Ergebnisse einer Schreibwerkstattstunde in der vierten Klasse. (Dez. 2011)

Schulbücherei im neuen Raum

Mit Beginn des Schuljahres konnte der Schulbücherei ein großer Raum zur Verfügung gestellt werden, weshalb somit auch mehr Bücher untergebracht werden können.

Neben regelmäßigen Neuanschaffungen sind wir auch an gut erhaltenen Kinder- und Jugendbüchern interessiert. Wer der Schule Bücher schenken möchte, kann sie in der Schule abgeben. Vielen Dank!

 

Schulbücherei (Juni 2011)

Schulbücherei der Eberhardschule Tann

Jeden Dienstag in der großen Pause haben alle Schüler die Möglichkeit, sich Bücher auszuleihen. Besonders von den Grundschülern wird dieses Angebot gerne angenommen. Das liegt nicht nur an den immer neuen aktuellen Büchern, sondern sicher auch an dem Büchereiteam, das die Kinder auch berät. 

Ganz herzlichen Dank diesen Eltern, die unter Federführung von Frau Antje Dänner eine tolle Arbeit leisten.

Erfolgreiche Leser

 

Beim Lesewettbewerb der 4. Klassen im Ulstertal belegten die Tanner Schüler Finn Limpert und Luca Mrdovic den 1. und 3. Platz! Herzlichen Glückwunsch. Alle 10 fleißigen Leser konnten sich über eiinen Buchgewinn freuen. (Mai 2011)

 


Aktuelles Leseangebot

Täglich haben nun unsere Schüler die Möglichkeit,

die Seite 'Kindernachrichten' der Fuldaer Zeitung

im Schaukasten am Schulhof zu lesen.

Projekt Zeitung der Klassen 4a und 4b

Am 31.3.2011 bekamen die 4. Klassen Besuch von Herrn Ickler, Redakteur der Fuldaer Zeitung. Im Rahmen des vierwöchigen Zeitungsprojekts beantwortete er viele Schülerfragen und erzählte von der Herstellung einer Zeitung und von seinen Aufgaben und Erlebnissen als Redakteur der Fuldaer Zeitung.

Sylvie Kohl liest Kindern vor

Schüler sind begeistert von den Büchern

Sylvie Kohl, Kinderbuchautorin und Inhaberin des Turmhut-Verlages, hielt in der Eberhardschule Tann vor zahlreichen begeisterten Schülern eine Lesung.

(März 2010)


 

Die Schriftstellerin las aus ihren Büchern „Oskar geht seinen Weg“ und „Sorgen um Mama“. In der Geschichte „Oskar geht seinen Weg“ geht es um einen kleinen Kater, der seine Mutter verlässt. „Sorgen um Mama“ handelt von zwei Mädchen und ihrer Mutter, die Alkoholprobleme hat.

Frau Kohl beantwortete alle Fragen rund um das Bücherschreiben wie zum Beispiel: “Wie viele Bücher haben sie schon geschrieben?“-„Zwanzig, bisher sind sieben davon veröffentlicht worden.“ „Wie hieß ihr erstes Buch?“-„Ein Stein für Anna. “Wie heißt ihr dickstes Buch?“-„Monster im Kinderzimmer, es hat 130 Seiten.“ So erfuhren die Kinder auch von der gebürtigen Belgierin, die heute in Stockheim in der Rhön lebt, wie sie Autorin wurde – nämlich indem sie begann, die Geschichten aufzuschreiben, die sie für ihre zwei Töchter erfand

„Besonders schön war, dass Frau Kohl sehr verständlich schreibt“, so der Kommentar eines Schülers. Eine solche Lesung sollte bald wiederholt werden

Bericht in der Fuldaer Zeitung im Okt.2010

Sparkasse Tann sponsert Bombelmann-Bücher für Eberhardschule Tann

Noch nicht lange sind sie auf dem Markt und schon zählen sie zu den erfolgreichsten Werken  deutscher Autoren: die Bücherreihe „Herr Bombelmann“ von Wolfgang Lambrecht. Andreas Heß (hinten rechts) von der Sparkassenfiliale Tann überreichte jetzt einen großen Büchersatz mit Unterrichtsmaterialien des Buchs „Herr Bombelmann und seine unglaublichen Erlebnisse“ für die Grundschulklassen der Tanner Eberhardschule an Konrektor Norbert Antochin (hinten 2. von rechts). Der Büchersatz soll dazu dienen die Lese-, Sprach- und Schreibkompetenz in der Grundschule zu fördern, so Heß. Zuvor hatte Autor Wolfgang Lambrecht (hinten links) in den einzelnen Grundschulklassen im Rahmen einer Autorenlesung einige Passagen aus seinen Büchern vorgetragen. Auch bei seinen Lesungen in Tann hauchte Autor Lambrecht den "Hauptakteuren" durch Mimik, Gestik und Stimmenvielfalt Leben ein und die Kinder hatten zu einem großen Teil den Eindruck, selbst zu "Mitwirkenden" der tollen Geschichten geworden zu sein.  Hohe sprachliche Qualität, leiser Humor und eine liebevolle Themenauswahl zeichnen die Geschichten aus und machen die Abenteuer des Herrn Bombelmann zu einem Lesespaß für Groß und Klein - strahlende Gesichter und leuchtende Kinderaugen garantiert. fje

Autorenlesung in der Grundschule

Schon zum zweiten Mal konnten wir den Bombelmann-Autoren Wolfgang Lambrecht in Tann begrüßen. In seiner unnachahmlichen Art konnte er die Zuhörer wieder mit Bombelweisheiten in seinen Bann ziehen.