%site_title%

Klassensprecher

Klasse 6: Tim Bräutigam
  Jonas Abe
Klasse 7: Sara Slezak
  Isabell Bäuml
Klasse 8: Viktor Schäfer
  Elina Vey
Klasse 9 Johannes Zentgraf
  Sophia Müller

(Kopie 1)

SV-Lehrer

Frau Geilhof

Herr Oswald

Schulsprecher

Schulsprecherin: Anna-Lena Orf

          Vertreter: Maik Wiegand

 


-- Klasse -- Klassenleitung

1 Frau Mittelsdorf
2 Frau Geilhof
3 A Herr Antochin
3 B Frau Bitterlich
4 A Frau Koscielny
4 B Frau Röll
   
6 Herr Peter
7 Herr Rasche
8 Herr Oswald
9 Herr Witzel

KURZINFO der letzten Schulwoche: Wunderkerzen

(Juni 2011)

Chemieunterricht spielt sich meistens im Fachraum ab.

Sichtlich Freude hatten die Mädchen und Jungen der achten Klassen, die selbst hergestellten 'Wunderkerzen' auf dem Schulhof auszuprobieren. (Unterricht Fr. Mackiewicz)

KURZINFO der letzten Schulwoche: keine Angst vor Insekten und Spinnen

Die Vorsitzende der Tanner Ortsgruppe des Naturschutzvereins NABU Frau Christiane Fuß informierte die Kinder der Klassen 3a und 3b zum Thema Insekten und Spinnen. Forschend konnten die Kinder viel über die nützlichen Tiere erfahren und manches 'Ammenmärchen' wurde durch Frau Fuß entkräftet. Höhepunkt war die Untersuchung des schuleigenen Insektenhotels.

Herzlichen Dank an Frau Fuß, die es mit ihrem reichhaltigen Wissen verstand, die Schüler auch für Insekten und Spinnen zu begeistern. (Juni 2011)

KURZINFO der letzten Schulwoche: Alice im Wunderland

Während die Neuntklässler ihre Abschiedsfeier in der Rhönhalle hatten, konnten sich die Klassen 1 bis 3 das Schülermusical 'Alice im Wunderland' in der Ulstertalschule in Hilders anschauen. Begeistert waren die Jüngsten von den herrlichen Kostümen, des besonderen Bühnenbildes und natürlich von der ausgezeichneten musikalischen Leistung der Schüler.

Herzlichen Dank der USH für die Einladung!

Zum Abschied:'Puppentheater' für Fr. Koscielny

Info zum Schuljahreswechsel 2010/2011 und 2011/2012

 

1.Letzter Schultag im Schuljahr 2010/2011

Am Mittwoch, dem 22.06.2011, ist der letzte Schultag des Schuljahres. Der Unterricht endet für

alle Schülerinnen und Schüler nach der Zeugnisausgabe um 10:05 Uhr.

 

2.Erster Schultag im Schuljahr 2011/2012

 

Der 1. Schultag beginnt mit der 1. Stunde am Montag, dem 08. August 2011, um 7:40 Uhr.

 

Ablauf

                                   1. Stunde:                     Klassenlehrerunterricht

                                   2. Stunde:                    Anfangsgottesdienst in der Stadtkirche –

                                                                       Eltern sind herzlich eingeladen!

                                   3. und 4. Stunde:          Klassenlehrerunterricht

                                   5. und 6. Stunde:          Unterricht nach neuem Plan

 

 

In diesem Zusammenhang bitte beachten:

Die neue Klasse 2 (Frau Mittelsdorf) hat an diesem Tag bis zur 4. Std. Unterricht.

Die Klassen 3 bis 9 haben bis zur 6. Std. Unterricht.

Dabei hat die neue Klasse 3 (Frau Geilhof) am 1. Schultag in der 5./6. Std. Sport.

Erstklässler

Der Einschulungstag für die Erstklässler ist Dienstag, der 09. August. Der Gottesdienst für die Einschulungskinder findet am Sonntag, 07.08.2011, um 10 Uhr in der Stadtkirche statt.

3. Personelle Veränderungen

Frau Koscielny war fast drei Jahrzehnte an unserer Schule tätig und prägte die Schule durch ihre engagierte und erfolgreiche Arbeit in und außerhalb des Unterrichts.

Auch die Vorsitzende des Schulelternbeirats, Frau Walter, hat bleibende Akzente für das Schulleben an unserer Schule gesetzt. Sie wird nach vielen Jahren engagierter Elternarbeit erst als Klassen- und dann als Schulelternbeirätin die Schule verlassen.

Ich möchte mich bei Frau Koscielny und Frau Walter für ihren Einsatz insbesondere für die Kinder und Jugendlichen unserer Schule herzlich bedanken und ihnen alles Gute - vor allem Gesundheit - für die Zeit nach der Eberhardschule wünschen - sei es im wohl verdienten "Ruhestand" bzw. im vielleicht neuen Aufgabengebiet an einer anderen Schule.

Zum Schuljahresende verlassen auch Frau Tröger und Frau Maase die Eberhardschule.

Zudem wird Herr Stehling, unser bisheriger Hausmeister, die Schule verlassen.

Ich möchte deshalb auch diesen beiden Lehrkräften und Herrn Stehling herzlich für die geleistete Arbeit an der Eberhardschule danken und ihnen alles Gute für den weiteren privaten wie beruflichen Lebensweg wünschen.

Ab dem neuen Schuljahr wird Herr Frank die Hausmeisterstelle an unserer Schule inne haben.

Ich wünsche ihm einen guten Start in sein neues Aufgabengebiet und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.

4. Danke!

Allen, die die Arbeit für unsere Schülerinnen und Schüler im vergangenen Schuljahr unterstützt haben, gilt mein herzlicher Dank.

Als Beispiel möchte ich hier das aus engagierten Eltern gebildete Büchereiteam unter Führung von Frau Antje Dänner nennen. Jeden Dienstag öffnet das Team die Schulbücherei wie selbstverständlich – von den zusätzlichen Stunden ganz zu schweigen. Doch ihr wöchentlich ausgeübter ehrenamtlicher Dienst ist sicherlich keine Selbstverständlichkeit.

Deshalb an dieser Stelle einen besonderen Dank an dieses Team, insbesondere an Frau Sandra Limpert, Frau Marion Donnert, Frau Nicole Scholz, Frau Ulrike Fuß und Frau Susanne Müller, die nach langjähriger Mitarbeit das Team verlassen werden.

Zugleich freue ich mich, dass Frau Antje Dänner weiterhin das Büchereiteam leiten wird, auch wenn ihre Tochter auf eine weiterführende Schule wechseln wird.

Ich wünsche der ganzen Schulgemeinde eine erholsame Sommer- und Ferienzeit.

 

Mögen die besten Wünsche auch alle Schüler, Eltern und Kollegen begleiten,

die im neuen Schuljahr nicht mehr an unserer Schule tätig sind.

 

Mit freundlichem Gruß

Rasche, Schulleiter

Schuljahresabschlussandacht, Verabschiedungen, Abschluss der 9. Klasse und der Klassen 4a und 4b

Der heutige Schultag (17. Juni 2011) war ein Tag mit vielen Emotionen.

Er begann schon morgens um 6.00 Uhr mit den Vorbereitungen der 9. Klasse für den Abschiedsgag: Schule verbarrikadieren, die jüngeren Mitschüler mit Wasser bespritzen. Trotz aller Vorfreude waren die Abschlussschüler sehr 'human' zu ihren Mitschülern. Alle hatten viel Spaß.

Mit Unterrichtsbeginn war der 'Zauber' dann auch schon vorbei. Engagiert und sichtlich zufrieden räumten sie den Schulhof auf, bereiteten  die Schlussandacht und die Abschlussfeier in der Rhönhalle vor.

Um 9.00 Uhr traf sich dann die ganze Schulgemeinde zur Abschlussandacht auf dem Schulhof. Thema war: 'Tür der Unmöglichkeit'.

Die anwesende gesamte Schulgemeinde war auch Anlass, im Anschluss Frau Walter und Herrn Stehling zu danken.

Rektor Rasche würdigte die langjährige Schulelternbeiratsvorsitzende Frau Sonya Walter, die zum Ende des Schuljahres ihr Amt niederlegt. Frau Walter leitete die Geschicke mit 'Herz und Hand'.

Herzlichen Dank für alles, was Frau Walter der Schule Gutes getan hat.

Zum Schuljahresende verlässt auch unser Hausmeister Herr Tobias Stehling die Eberhardschule. In den eineinhalb Jahren, die er an unserer Schule tätig war, war er von Anfang an gut in die Schulgemeinde integriert und machte 'einen guten Job'. Wir wünschen ihm und seiner Familie an der neuen Wirkungstätte, wo er auch hingezogen ist, viel Glück und beruflichen Erfolg.

Abschlussfeier in der Rhönhalle

(17.Juni 2011)

Mit den Liedern Funga a lafeja und Alles muss neu beginnen wurde die Feier vom Grundschulchor der Eberhardschule unter Leitung von Frau Mittelsdorf eröffnet.  

In der vollbesetzten Rhönhalle ließ anschließend der Klassenlehrer Herr Witzel die letzten Schuljahre der Abschlussklasse Revue passieren. Dabei hob er besonders die Klassengemeinschaft hervor, die für das gute Abschneiden beim Erreichen des Hauptschulabschlusses für viele Schüler hilfreich war. Mit lustigen Beispielen belegte Lehrer Witzel diese anhand der Abschlussfahrt nach St. Peter Ording.

Mit den Liedern Die vier Jahre sind vorüber (4a) und dem Abschlussrap (4b) verabschiedeten sich auch die vierten Klassen, die ihre Grundschulzeit beendet haben. Die Schulelternbeiratsvorsitzende Frau Walter verband ihre Wünsche für die Zukunft mit einem Bildgeschenk für jeden Viertklässler.

Nach dem schon 'obligatorischen' Gedichtvortrag der achten Klasse dankten in ihren Ansprachen Klassensprecher Johannes Zentgraf und Schulsprecherin Anna-Lena Orf ihren Lehrer und der ganzen Schulgemeinde für eine gute Zeit an der Eberhardschule.

Der 'amtliche Höhepunkt' der Veranstaltung war natürlich die Zeugnisausgabe durch den Schulleiter Herrn Rasche. Er lobte den guten Zeugnisdurchschnitt und hob auch die fünf Jugendlichen hervor, die mit einem Einserdurchschnitt den qualifizierten Hauptschulabschluss erreichten.

Anschließend wurden auch unsere Verkehrshelfer - die Schüler- und Buslotsen - geehrt, die einen wichtigen Dienst für ihre Mitschüler geleistet haben.

Eine Dankeschönpräsent gab es auch für die scheidende Schulsprecherin Anna-Lena Orf sowie ein Blumenpräsent von der Klasse 9 für die Schulsekretärin Frau Angelika Zentgraf.

Nach dem Schlusslied  Ein Haus für Kinder des Grundschulchores verabschiedeten sich auch die Neuntklässler mit einem Abschiedslied, das in einer Videopräsentation mit Fotos der Abschlussfahrt unterlegt wurde.

Am Ende ... alle zufrieden!

 

Jugendwettbewerb "Zuhause! Zeig uns deine Welt!"

Seit Jahrzehnten (!) nimmt die Eberhardschule Tann mit allen Klassen jedes Jahr an dem internationalen Jugendwettbewerb der VR-Bank teil.

Die Preisverleihung für den diesjährigen Wettbewerb führte Herr Dänner von der VR-Bank Nord/Rhön in unserer Schule durch. Mit attraktiven Preisen wurden die Klassensieger für ihre Malarbeit geehrt. Einen besonderen Trostpreis bekamen alle Schüler, die an dem Malwettbewerb teilgenommen hatten: einen Zeichenblock. Damit ist gleich die 'Unterlage' für weitere kreative Malergebnisse geschaffen.

Ein besonderes Dankeschön an die VR-Bank NordRhön eG für die Unterstützung unserer Schule.

(Juni 2011)

Ulstertalwettkampf 2011

Beim Leichtathletikwettbewerb der Grundschulen im Ulstertal konnte die Mannschaft der Eberhardschule Tann einen hervorragenden 2. Platz  erringen. In der Einzelwertung erreichte Emely Kirchner den 3. Platz bei den Mädchen. Auf den 2. Platz bei den Jungen kam Luca Kirchner. (Juni 2011)

Herzlichen Glückwunsch!

Das Schuljahr endet farbenfroh

Das dachten sich zumindest die Jungen und Mädchen der Klasse 9. Nach den Abschlussprüfungen und der Vorfreude auf den letzten Schultag gaben etliche Schüler ihrer Freude Ausdruck mit 'Mottotagen', bei denen sie sich entsprechend verkleideten. Die Zeit des Gehens ist manchmal auch Zeit des Zurückgebens. Zur Freude der Grundschüler haben die Neuntklässler den Schulhof und die Spielehütte neu bemalt.      Eine bleibende Erinnerung! Danke!

Kindergartenkinder 'schnuppern'Schulluft

(Juni 2011)

Jedes Jahr kurz vor den Sommerferien findet ein Schnuppertag für die Kindergartenkinder statt, die nach den Ferien in das erste Schuljahr kommen.

Zunächst frühstückten die Kindergartenkinder mit den Erstklässlern. In der anschließenden großen Pause konnten sich dann alle auf dem Schulhof 'austoben'.

In der ersten Schulstunde wurden die Kindergartenkinder mit den Erstklässlern gemeinsam unterrichtet. Anschließend folgte noch eine Sportstunde nur für die neuen Schüler.

Nach diesem erlebnisreichen Besuch verabschiedeten sich die Kindergartenkinder gut gelaunt für die verbleibenden Tage, die sie noch  im Kindergarten verbringen.

Schulbücherei

Juni 2011

Schulbücherei der Eberhardschule Tann

Jeden Dienstag in der großen Pause haben alle Schüler die Möglichkeit, sich Bücher auszuleihen. Besonders von den Grundschülern wird dieses Angebot gerne angenommen. Das liegt nicht nur an den immer neuen aktuellen Büchern, sondern sicher auch an dem Büchereiteam, das die Kinder auch berät. 

Ganz herzlichen Dank diesen Eltern, die unter Federführung von Frau Antje Dänner eine tolle Arbeit leisten.

Wie ging das mit dem Stromkreis?

Im Sachuntericht der vierten Klassen steht auch die Nutzung von Energie auf dem Lehrplan. So hat es den Kindern sichtlich Spaß gemacht, ihr Puppenhaus oder Spielzeugauto zu beleuchten und dabei verschieden Probleme zu lösen.

Auf Elisabeths, Luthers und Bachs Spuren

Vom 30. Mai bis 1.Juni 2011 fuhren die Klassen 4a,b der Eberhardschule und die 4. Klasse der Regenbogenschule mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Koscielny, Frau Röll und Frau Maase, so wie Herrn Witzel nach Eisenach.

Sie durchstreiften die Natur des Thüringer Waldes, erforschten die Wartburg mit der Lutherstube und den Räumen der hl. Elisabeth und erfuhren vieles über die Instrumente, die Musik und das Leben Johann Sebastian Bachs.

Blick auf Tann (Mai 2011)

Foto vom Hauptgebäude der EST aus

Einladung des Schulvereins der Eberhardschule Tann

Am Donnerstag, dem 09. Juni 2011, findet in der Eberhardschule Tann um

20.00 Uhr die JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG des Schulvereins statt. 

 

Einladung zur Mitgliederversammlung

Der Schulverein der Eberhardschule Tann/Rhön e.V. lädt

alle Mitglieder zur ordentlichen Mitgliederversammlung ein.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

1.   Begrüßung durch den Vorstand und Bestätigung der Tagesordnung

2.   Verlesung des Protokolls der MItgliederversammlung 2010

3.   Tätigkeitsbericht des Vorstandes

4.   Neuwahl des Vorstandes

5.   Bericht des Schatzmeisters

6.   Bericht der Kassenprüfer und Entlastun des Vorstandes

7.   Neuwahl eines Kassenprüfers

8.   Ausblick auf das kommende Jahr

9.   Nachmittagsbetreuung

10. Anmerkungen, Wortmeldungen

Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen!

Der Vorstand

gez. Hans-Georg Jung

Klassenfahrten sind immer ein besonderes Erlebnis für die Schüler

Ende Mai führte die zweite Klasse mit ihrer Klassenlehrerin Frau Geilhof und den Beteuern Frau Tanja Romeis und Herrn Ralf Hohmann ihre Klassenfahrt zum Thomas-Morus-Haus bei Hilders durch. Bei idealem Wetter hatten die Jungen und Mädchen der zweiten Klasse beste Voraussetzungen , um ihre Klassengemeinschaft zu festigen.

Wie gut es den Kindern gefallen hat, beschreibt beispielhaft der folgende Aufsatz:

Klassenfahrt zum Thomas-Morus-Haus

Ich bin im Thomas-Morus-Haus gewesen und es war sehr, sehr toll, sehr, sehr toll! Wir waren sogar zum Schwimmbad gewandert. Wirklich, ich wäre am liebsten noch da. Und es gab eine fantastische Köchin. Wir Kinder stehen auf und dann machen wir Mädchen oder Jungs uns noch frisch und dann helfen wir der Köchin. Manchmal kommen auch die Jungs in unser Zimmer rein. Und das alles hat mir sehr, sehr gefallen.

von

Elif Soysüren

 

Kreidebilder ganz groß (Mai 2011)

Klassenthema: 'So stelle ich mir meine Schule vor.'

Die 6. Klasse hat den Anfang gemacht. 'Großformatiges Malen auf dem Schulhofasphalt als Klassenaktion' steht als Projektthema im Kunstunterricht für alle Klassen der Eberhardschule auf dem Programm. In den Sommermonaten werden nacheinander alle Klassen unserer Schule die Gelegenheit haben, ihre Entwürfe großformatig zu präsentieren.

Gleich nach der Fertigstellung werden die Gemälde fotografiert und bleiben somit auch erhalten. Denn - wie heute geschehen - hat ein Regenguss zwei Tagen danach gleich wieder Platz für neue Gemälde gemacht (s. Foto)

Blütenbaum im Mai

am großen Schulhof

Kunstunterricht 7. Klasse -"Brillendesign" (Mai 2011)

Das Thema Mode haben die Mädchen und Jungen der siebten Klasse mit 

viel Spaß umgesetzt. - So neben bei war es auch eine schöne Abwechslung zur Zeit der Lernkontrollen und Klassenarbeiten vor den Zeugnissen.

Fahrt der Klasse 9 der Eberhardschule Tann zur Gedenk- und Mahnstätte Buchenwald

  •  

Nach umfangreicher unterrichtlicher Vorbereitung durch Herrn Peter führte die Klasse 9 am 17.05.2011 eine Exkursion zur Mahn- und Gedenkstätte durch.

Mit Hilfe von Kurzfilmen, Unterrichtsgesprächen und dokumentarischen Lesetexten wurden die Schüler bereits auf die Gräueltaten der faschistischen Zeitepoche vorbereitet. Sie erhielten Aufträge die Darlegungen und Hintergründe zu dokumentieren und Bezüge zu dem baulichen Denkmälern des Lagers herzustellen.

Schon auf der Anreise konnten die Schüler den Glockenturm als Mahnmal der Gedenkstätte aus der Ferne sehen.

Unter Führung von Herrn Lehmann wurden die Schüler zu wichtigen Standorten des Lagers begleitet und bekamen dort tiefgreifende inhaltliche Informationen.

Sehr deutlich wurde die dreiteilige Zeitgeschichte von 1933-1945, von 1945-1950 und die neofaschistischen Bewegungen in Deutschland in Bezug gebracht.

Für die Schüler wurde spürbar, dass solche Geschehnisse menschlicher Macht und Willkür zu ächten sind und nie wieder geschehen dürfen

Sie erkannten, dass das persönliche Engagement und ein tiefgreifendes Wissen über diese Zeitepoche von grundlegender Bedeutung für das tägliche Handeln sind.

Nach der Besichtigung der Außen- und Innenanlage von Buchenwald rundete ein Dokumentarfilm die inhaltliche Betrachtung ab. Tief berührt und teils fassungslos verließen die Jugendlichen die Gedenkstätte und besichtigten abschließend das Mahnmal der Glockenturms. Die Exkursion zeigte die zwei unterschiedlichen Zeiten der historischen Stadt Weimar als kulturelles Zentrum und gleichzeitig Mahnstätte vergangener Epoche.

 

 

 

Schüler- und Buslotsen sorgen für mehr Sicherheit auf dem täglichen Schulweg

 

Verkehrserziehung ist kein Schulfach, aber in allen Bundesländern ein Teil des Unterrichts- und Erziehungsauftrages der Schule. Die Eberhardschule Tann leistet dazu eine ganze Menge, um bei Kindern und Jugendlichen die Fähigkeiten und Haltungen zu entwickeln und zu fördern, die für eine sichere und verantwortliche Verkehrsteilnahme notwendig sind.

So erhalten alle Eltern und Schüler am Beginn ihres Schullebens einen detaillierten Schulwegplan, der die Schülerströme, die Gefahren, aber auch die Sicherheitsmaßnahmen von Seiten der Schule aufzeigt. Im 4. Schuljahr findet eine Radfahrausbildung statt, die mit dem so genannten Radfahrerführerschein durch die Jugendverkehrsschule bestätigt wird. Im 8. Schuljahr findet das Antiaggressionsseminar „Cool sein, Cool bleiben“ an unserer Schule statt.

Nahezu seit 50 Jahren sind an der Eberhardschule Schülerlotsen im Einsatz, die an besonders gefährlichen Straßenabschnitten den sicheren Schulweg gewährleisten. Ebenso sind seit Einführung der Buslotsen durch den Landkreis und der Schulbehörde in allen Buslinien Buslotsen im Einsatz.

Ihnen, den Schüler- und Buslotsen, gebührt der Dank, dass es noch keinen nennenswerten Unfall auf den Schulwegen gegeben hat. Auch im kommenden Schuljahr haben sich wieder Schülerinnen und Schüler für den Lotsendienst bereit erklärt. Dazu ein herzliches Dankeschön. (Mai 2011)

Bundesjugendspiele im Mai 2011

Das sonnige Wetter der letzten Wochen war für die Durchführung der

Bundesjugendspiele 2011 ideal. Bei noch einstelligen Temperaturen konnten Rektor Rasche und Sportfachleiter Oswald alle Schüler, Lehrer und  viele Eltern der Kinder am Schulhof begrüßen.

Während die ersten Gruppen gleich mit Weitsprung begannen, hatten die Wartegruppen Zeit, sich am Schulhof mit Spielgeräten aufzuwärmen. Sprint, Wurf bzw. Kugelstoß und die langen Strecken wurden dann am Tanner Sportplatz absolviert. Bei idealen sommerlichen Temperaturen waren die Mädchen und Jungen mit viel Spaß dabei. In allen Disziplinen gab es auch in diesem Jahr wieder ganz besonders gute Einzelleistungen. Insgesamt erreichte eine große Anzahl an Schülern Sieger- und Ehrenurkunden.

Mit Siegerehrung, Staffellauf der Klassen 4 bis 9, dem Tauziehwettbewerb der Klassen untereinander, der Möglichkeit, sich ein Bratwürstchen zu gönnen, so wie der Hilfe der Eltern, war es ein gelungener Sporttag.

Erfolgreiche Leser

 

Beim Lesewettbewerb der 4. Klassen im Ulstertal belegten die Tanner Schüler Finn Limpert und Luca Mrdovic den 1. und 3. Platz! Herzlichen Glückwunsch. Alle 10 fleißigen Leser konnten sich über eiinen Buchgewinn freuen. (Mai 2011)

 


Tag der Ausbildung an der MPS Hilders (17. Mai 2011)

Nach dem 'Tag des Handwerks' konnten die Schülerinnen und Schüler unserer 8. Klasse am 'Tag der Ausbildung' weitere Berufe kennen lernen. Sie wählten sich in fünf Workshops ein, bei denen sie von den jeweilgen Fachvertretern vielseitige Informationen erhielten.

Die Referenten an diesem Tag kamen aus den Bereichen: Verwaltung, Bank, Sozialversicherung, Sozialassistenz, Physiotherapie, Altenpflege und Informatik. Weiterhin wurden folgende Berufsbilder vorgestellt: Industriekaufmann, Produktdesigner, Drucker, Mechaniker, Elektroniker, Kaufmann im Einzelhandel, Fachkraft für Feinkost. Auf großes Interesse stieß bei den Schülern auch das Informationsangebot der Eduard-Stieler-Schule und der Konrad-Zuse-Schule.

Dank des Engagements der Referenten, der guten Organisation der MPS unter Leitung von Frau Limpert-Kessler und dem kulinarischen Pausenangebot des Handwerkerhofs Hilders war dies für alle Beteiligten ein sehr wertvoller Unterrichtstag.

Die Eberhardschule bedankt sich für die Einladung.

 

Gestatten, Kultur!

Seit 13 Jahren gibt es die Ausstellung 'Gestatten,Kultur!' inTann.

Das Tanner Diakoniezentrums präsentiert Werke renommierter Künstler und Künstlerinnen gemeinsam mit Kunstschaffenden des Tanner Diakoniezentrums im Naturmuseum Tann.

Für den Fachbereich Kunst der Eberhardschule ist es jedes Jahr eine willkommende Gelegenheit, den Kunstunterricht durch die originale Begnung zu bereichern.(Mai 2011)

 

Brandschutzerziehung im 4. Schuljahr -weitere Fotos

(Klickvergrößerung)

Brandschutzerziehung (Mai 2011)

Wir, die Klassen 4a und 4b, hatten am 6.5.2011 Brandschutzerziehung in Tann.

Als wir am Feuerwehrhaus ankamen, begrüßten uns die Feuerwehrmänner Detlef, Björn und Wolfgang. Dann ging die Fahrzeugkunde los. Wolfgang erklärte uns, wie viel die Ausrüstung eines Atemschutztträgers wiegt.

30kg durften wir dann hochheben und aufziehen. Insgesamt gibt es 6 Einsatzwagen bei der Tanner Feuerwehr. Wir guckten uns alle an. Als wir später im Ausbildungsraum saßen, spielten wir einen Notruf nach. Wir mussten die fünf W-Fragen beachten: Wer meldet? Wo ist es passiert? Was ist passiert? Wie ist die Situation? und Warten auf Rückfragen.

Jetzt war Theorie angesagt. Jürgen und Mario erzählten uns, wann die Feuerwehr kommt. Nämlich: wenn es brennt, bei Verkehrs- und Gefahrgut-Unfällen und bei Hochwasser. Dann machten wir Versuche. Was brennt (z.B. Holz, Kunststoff, Haare) und was brennt nicht (z.B. Draht, Schrauben)?

Jetzt wissen wir, was die Feuerwehr alles macht und wie wir uns verhalten, wenn es brennt.

Paula Zentgraf, Klasse 4a

Aktuelles Leseangebot

Täglich haben nun unsere Schüler die Möglichkeit,

die Seite 'Kindernachrichten' der Fuldaer Zeitung

im Schaukasten am Schulhof zu lesen. (Mai 2011)

Wir wünschen erholsame Osterferien!

Mathematik zum Anfassen

April, April!

Fotos im Kunstunterricht der 7. Klasse

Eine Woche lang hatten die Schülerinnen und Schüler der siebten Kasse Zeit, auf die Suche nach Frühlingsmotiven zu gehen. Dabei gab es erstaunliche Ergebnisse.

Man muss nur genau hinschauen, dann kann man die Schönheiten der Natur genießen, den Frühling spüren.

Neben einer Auswahl besonderer Fotos (siehe auch unter Fächer: Kunst) hier ein sehr gelungenes Bild, das auch ein Stück Rhönheimat widergibt.

 

Betriebspraktikum der 8. Klasse

In diesen Wochen findet das 3-wöchige Betriebspraktikum der 8. Klasse (März/April 2011) statt.

Durch die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Betrieben soll den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gegeben werden, exemplarische Einsichten in das Berufs- und Wirtschaftsleben zu erhalten.

Unsere Schüler sind in Betrieben in und um Tann bis hin nach Fulda untergebracht.

Dank der guten Betreuung in den Betrieben sind alle Schüler mit Begeisterung bei der Sache. Einige Schüler mit ihren Betreuern können wir an ihrer Wirkungsstätte sehen. Vielen Dank an die Betriebe und ihre Betreuer, die unseren Jugendlichen die Möglichkeit geben, Berufswelt zu "schnuppern".

Projekt Zeitung der Klassen 4a und 4b

Am 31.3.2011 bekamen die 4. Klassen Besuch von Herrn Ickler, Redakteur der Fuldaer Zeitung. Im Rahmen des vierwöchigen Zeitungsprojekts beantwortete er viele Schülerfragen und erzählte von der Herstellung einer Zeitung und von seinen Aufgaben und Erlebnissen als Redakteur der Fuldaer Zeitung.

Tot oder lebendig?

Tagesausflug der Klassen 4a, 4b und 6 nach Frankfurt

Am 30.3.2011 machten sich drei Klassen der Eberhardschule auf, um den Zoo und das Senckenbergmuseum zu besuchen.

Bei bestem Wetter konnten die Klassen in Gruppen durch den Zoo streifen und dabei besonders das neue Affengehege besuchen.

Anschließend erfuhren die Schüler im Senckenbergmuseum bei einer Führung viel Interessantes, Neues und schon Bekanntes über das Leben der Dinosaurier und die Entwicklung der Tierarten.

Baumpflanzaktion - Baum des Jahres 2011 - Elsbeere

(Vergrößerung= anklicken)

Über ein besonderes Ereignis konnte sich die Eberhardschule am Dienstag, dem 29.März 2011, freuen. Die Elsbeere - Baum des Jahres 2011 - (LINK anklicken)erhielt als Dankeschön für die diesjährige Auftaktveranstaltung der Osterputzaktion in Tann von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald einen besonderen Platz am Schulgelände.

Bei idealem Frühlingswetter konnten viele Schüler die Pflanzaktion tatkräftig unterstützen.

Vielen Dank den Spendern!

 

Weitere Informationen zur Elsbeere (LINK anklicken)

Regenbogenschule zu Gast am Spieletag

(Vergrößerung=Bild anklicken)

 Am Dienstag, den 29.03.2011 fand der Spieletag für die Klassen 1, 2 und 3 in unserer Sporthalle statt. Erstmalig nahm die Regenbogenschule aus Schlitzenhausen teil. Etwa 110 Schüler kämpften an neun verschiedenen Stationen um Punkte für ihre Klassen.

 Nach spannenden Wettkämpfen verteidigte der Sieger des letzten Jahres, die Klasse 3b, auch in diesem Jahr den Siegerpokal. Herzlichen Glückwunsch!

 Platzierungen:           1. Platz:          Klasse 3b      Tann

                                   2. Platz:          Klasse 2        Schlitzenhausen

                                   3. Platz:          Klasse 2        Tann

                                   4. Platz:          Klasse 1        Schlitzenhausen

                                   5. Platz:          Klasse 3        Schlitzenhausen

                                   6. Platz:          Klasse 3a      Tann

                                   7. Platz:          Klasse 1        Tann

 

Einen besonderen Dank gilt den Eltern, die als Helfer an den Stationen eingesetzt waren.

7. Klasse beim 'Tag des Handwerks' in der MPS Hilders

(Vergrößerung = Bild anklicken)

Bereits zum 4. Mal fand der 'Tag des Handwerks' in der MPS Hilders statt.

Aus dem Angebot der Handwerksberufe Maler/in, Metall, Tischler, Zimmerer,

Nahrung, Bauhandwerk, Dachdecker, Elektro und Friseur konnten über 100 Schüler Schüler der Klassen 7 bis 9 (Eberhardschule Tann, EKS Hilders und MPS Hilders) sechs der Angebote für einen Workshop auswählen.

Dank der Bereitschaft der anwesenden Firmen Schüler über ihre Ausbildungsberufe zu informieren konnten die Schüler viele wertvolle Eindrücke sammeln. Sehr anschaulich durch die Erläuterungen der jeweiligen Meister, durch praktische Übungen und der Möglichkeit, den Fachmann, die Fachfrau gezielt zu befragen, war es ein sehr lohnender Tag auf dem Weg zum Ausbildungsplatz.

Besonderer Dank neben den Handwerkern gilt den Organisatoren der Veranstaltung der Kreishandwerkerschaft (Herr Borngräber) und der MPS Hilders (Frau Limpert-Kessler). - 28. März 2011

'Point Alpha' -lebendiger Geschichtsunterricht in der 9. Klasse

28. März 2011

Waveboard - Schnuppertraining

Das neue „Wellenbrett“ ist heute den meisten Kindern und Jugendlichen bekannt, aber wer besitzt dies und kann schon waveboarden?

Deshalb haben unsere Sportlehrer ein Angebot des Waveboard – Herstellers „streetsurfing“ in Anspruch genommen. In einer Unterrichtsstunde am Dienstag, 22.03.2011 zeigte eine Expertin den Klasse 4a und 6 sowie allen Sportlehrern, wie man waveboarden erlernen kann. Am Ende der Stunde gelang es einigen, eine kurze Strecke mit dem Waveboard zurückzulegen. Unsere Schüler zeigten sich sehr motiviert.

Streetsurfing stellt uns 15 Waveboards bis zum 12. April zur Verfügung. Sie werden im Sportunterricht eingesetzt. Vielen Dank!

Brennballturnier der Klassen 4a, 4b und 6

Am 21.03.2011 fand ein Brennballturnier für die Klassen 4a, 4b und 6 statt. Nach spannenden Spielen konnte die Klasse 6 zwei Siege verbuchen und den Siegerpokal erringen. Den 2. Platz belegte die Klasse 4a und den 3. Platz die 4b.

Alle Spieler gaben ihr Bestes und hatten viel Spaß.

 

 

Osterputz 2011 in der Eberhardschule

Wie in jedem Jahr beteiligt sich die Eberhardschule an der Umweltaktion "Osterputz". Das Besondere in diesem Jahr war, dass die Auftaktveranstaltung des Landkreises und der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald in unserer Schule stattfand.

In osthessen-news kann man sich zur Auftaktveranstaltung auch über einen Filmbericht informieren.

Presseberichte folgen.

Fußballturnier der Klasse 4a in Künzell

Im Rahmen des Schulsportwettbewerbes „Jugend trainiert für Olympia“ nahm die Klasse 4a an einem Fußballturnier für Grundschulen am 09.03.2011 in der Kreissporthalle Künzell teil.

Zuvor gewann in einem Qualifikationsspiel die 4a an unserer Schule gegen die 4b.

 

Für die 4a spielten: Nico Limpert, Leon Schröder, Charlotte Hohmann, Luca Mrdrovic, Paula Zentgraf, Anna-Maria Both, Dominik Donnert und Lucia Dänner

 

Ergebnisse:           

Eberhardschule                     :     GSHattenhof             1:1    (Charlotte)

      Eberhardschule                     :     GS Burghaun             0:3

      Eberhardschule                     :     GS Schlitzenhausen   3:1   (Charlotte 3)

      Eberhardschule                     :    GS Hünfeld                  0:3

 

Damit belegte die Klasse 4a den 6. Platz von acht Mannschaften.

Faschingsfeier der Grundschüler

Wie in jedem Jahr veranstaltet die Grundschule ein kleines Faschingsprogramm am Dienstag nach Rosenmontag.Trotz der meist kurzen Vorbereitungszeit ist es immer wieder erstaunlich, was jede Klasse zum Gelingen der Feier beiträgt. Polonäsen, Tänze, Sketsche, Lieder und ganz viele 'Beifallsraketen' machen die zwei Schulstunden zu einem besonderen Erlebnis. (8.3.2011)

Faschingsfeier -weitere Fotos (Klickvergrößerung)

Schulfrühstück -Gesundes Angebot des 2. Schuljahres

Einmal im Schuljahr hat jede Klasse die Möglichkeit, ein Schulfrühstück anzubieten.

Im Februar konnte sich die ganze Schule auf ein besonderes Getränk freuen:

Frisch gepresster Orangensaft mit einem Mix aus Birnen, Äpfeln und Möhren.

Super lecker!!