%site_title%

Übersicht der Klassen im Schuljahr 2011 / 2012


-- Klasse -- Klassenleitung

1a Frau Röll
1b Frau Bitterlich
2 Frau Mittelsdorf
3 Frau Geilhof
4 a Herr Antochin
4 b Frau Kolkmann
   
7 Herr Witzel
8 Herr Rasche
9 Herr Oswald

SV 2011/2012

Nachrichten aus der Eberhardschule (Jan. 2012)

Dankbarkeit macht das Leben erst reich.
(Dietrich Bonhoeffer)

Das Jahr 2011 war für unsere Schule ein erfolgreiches Jahr. Ein Zeichen dafür war das Erreichen des
1. Platzes beim Hauptschulpreis der IHK Hessen und dies zum zweiten Mal. Mit diesem Ergebnis findet die geleistete Arbeit von Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Eltern an unserer Schule Anerkennung. Dieser Preis ist auch ein Zeichen der guten Zusammenarbeit innerhalb der Schulgemeinde und zu den örtlichen Betrieben und Institutionen. Für diese Zusammenarbeit und für die vielen Glückwünsche zum Erreichen des Hauptschulpreises der IHK herzlichen Dank.
Zudem konnten wir das 2. Teilzertifikat im Bereich „Schule & Gesundheit“ für unsere Arbeit in der Sucht- und Gewaltprävention entgegennehmen.

Die Arbeit an unserer Schule soll auch weiterhin allen Schülerinnen und Schülern der Grund- und Hauptschule dienen, und ihnen eine gute Basis für ihren weiteren Lebensweg nach der Eberhardschule sein. Dafür wollen wir uns engagiert einsetzen. Auch in der Gewissheit, dass die Hauptschule in 3 Jahren auslaufen wird, sind wir uns gerade hier der Verantwortung für unsere Hauptschülerinnen und -schüler bewusst.

Deshalb ist auch die Schulgemeinde dankbar für die wertvolle Unterstützung von außer- und innerschulischen Freunden und Förderern unserer Schule. Beispiele hierfür sind:
·    die Betriebe, die unseren Acht- und Neuntklässlern Betriebspraktika und -erkundungen ermöglichen oder uns bei Projekten unterstützen;
·    Organisationen, Vereine und Privatpersonen, die mit uns zusammen gemeinsame Vorhaben durchgeführt haben. So unterstützt uns beispielsweise die Freiwillige Feuerwehr schon jahrelang durch die Ausrichtung von einem Projekttag im 4. Jahrgang zur Brandschutzerziehung. Die meisten Feuerwehrleute müssen für dieses Projekt Urlaub einreichen, um dieses wichtige Vorhaben überhaupt durchführen zu können. Ein anderes Beispiel ist die Unterstützung vom Deutschen Roten Kreuz und vom Platzwart des Tanner Sportplatzes, Herrn Orf; u. a. bei der Durchführung des jährlichen Stundenlaufs.
·    die Stadt Tann, die uns für unsere Feste und Feiern die Rhönhalle unentgeltlich zur Verfügung stellt und uns gerade auch im Bereich der Nachmittagsbetreuung großzügig unterstützt. Als Beispiel möchte hier den Kauf eines Thermoport-Containers für die Mittagsversorgung nennen;
·    der Schulverein der Eberhardschule e.V., der nicht nur in diesem Zusammenhang große Verdienste für unsere Schule erworben hat. Neben der Trägerschaft für die Nachmittagsbetreuung unterstützt der Verein auch u. a. Schul- und Klassenfahrten, die Anschaffung von zusätzlichen Arbeitsmaterialien und Spielgeräten. Die Arbeit des Vereins bedeutet somit eine erhebliche finanzielle Entlastung der Eltern aller Schülerinnen und Schüler. Deshalb bin ich auch denen sehr dankbar, die durch Spenden oder/und ihre Mitgliedschaft und Mitarbeit den Verein unterstützen. Wenn auch Sie Interesse an einer Mitgliedschaft haben, Sie können von der Homepage unserer Schule „www.eberhardschule-tann.de“ ein Mitgliedsantrag herunterladen. Der Mindestjahresbeitrag beträgt nur 12 €;
·    und nicht zuletzt die Elternschaft, die unsere Arbeit in vielfältiger Weise unterstützt.
Ob in der Arbeit als gewählte Elternbeiräte, als ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schulbücherei oder als tatkräftige Unterstützer von Schul- u. Klassenfeiern sowie Sportveranstaltungen oder bei Unterrichtsprojekten leisten diese Eltern enorm wichtige Beiträge für unsere Schulgemeinde - insbesondere für die Kinder und Jugendlichen unserer Schule.

Mir ist bewusst, dass ich hier nicht alle Förderer der Eberhardschule nennen konnte. Es war nur möglich, einige Beispiele aufzuzeigen. Ich bitte deshalb hierfür bei all denjenigen, die sich nicht in der Liste wiedergefunden haben, um Verständnis. Allen genannten und nicht genannten Unterstützern der Eberhardschule gilt der herzliche Dank der gesamten Schulgemeinde. Wir würden uns freuen, wenn diese gute Zusammenarbeit auch in Zukunft zum Wohle der Schülerinnen und Schüler fortgesetzt werden kann, um den Kindern und Jugendlichen einen guten Start in das Leben nach der Eberhardschule zu ermöglichen.

Es bedankt sich herzlich
D. Rasche für die Schulgemeinde der Eberhardschule Tann

Tage der Berufsorientierung für die Klassen 7 und 8

Auch in diesem Jahr hatten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 und 8 als Gäste der MPS Hilders wieder Gelegenheit, sich ausführlich an beiden Tagen der Ausbildung über Berufe zu informieren.

 

 

 

Ein sonniger Wintertag

Blick von der Eberhardschule auf den Habelberg, Tann und die Milseburg (25. Jan. 2012)

(Kopie 1)

Mathematik-Wettbewerb 2011/2012

Beim Schulentscheid des Mathematik-Wettbewerbs 2011/2012 der Hessischen Landesregierung belegte PASCAL KÖNNECKE der 8. Klasse den 1. Platz.

Herzlichen Glückwunsch!

Pascal wird die Eberhardschule beim Kreisentscheid vertreten.

Wintervergnügen 2012

Leider gab es für die Schüler in diesem Winter bisher kaum eine Gelegenheit, die Vorzüge des Schnees zu genießen. Beim jährlichen Eislauftag in Bad Kissingen hatten heute die Jungen und Mädchen der Klassen 4 bis 9 Gelegenheit, sich auf der Eislauffläche auszutoben. Die Aktion wurde wieder großzügig vom Schulverein der Eberhardschule unterstützt. Herzlichen Dank!

Für die Klassen 1 bis 3 hoffen wir, dass vielleicht im Februar  noch ein Schlittenausflug möglich ist.

Wir wünschen FROHE WEIHNACHTEN und ein glückliches NEUES JAHR.

Schulweihnachtsfeier mit Überraschung

Weihnachten stand heute ganz im Mittelpunkt des Schultages. Nach vielfältigen Vorbereitungen in den einzelnen Klassen traf sich die Schulgemeinde zur vierten montäglichen Adventsandacht in der alten Turnhalle.

Anschließend versammelten sich alle in der weihnachtlich geschmückten Rhönhalle zur Schulweihnachtsfeier. Am Programm waren alle Schüler beteilgt.  Der Grundschulchor eröffnete die Feier mit drei Liedern. Nach den Grußworten durch Rektor Rasche überreichte Schulamtsdirektorin Frau Atzler dem Schulleiter die Urkunde für die Auszeichnung durch die IHK Hessen als beste Hauptschule Hessens (siehe dazu Pressemitteilung vom Freitag).                  

 Nach dem 'kleinen Krippenspiel' der Grundschul-Theater AG und einem Liedvortrag der Grundschüler folgte der Gedichtvortrag 'Stille Nacht, heilige Nacht' von Gerhard Mücke durch die neunte Klasse. Mit Orffschen Instrumenten begleiteten die Mädchen und Jungen der achten Klasse den Song 'X-mas' von John Lennon. In 'Rhöner Mundart' trugen danach einige Schüler der siebten Klasse gekonnt die Weihnachtsgeschichte vor. Es folgte das Lied 'Vor langer Zeit in Bethlehem', in deutscher und englischer Sprache gesungen von den drei Hauptschulkassen. Ein weihnachtlicher Sternenzauber fegte anschließend über die Bühne, getanzt von den vierten Klassen. Bevor der Grundschulchor mit zwei weiteren Liedern die Feier beschloss, gab es die zweite Überraschung an diesem Tag:Die Verleihung des Teilzertifikates 'Sucht- und Gewaltprävention' durch den Dezernenten Herrn Dr. Imhof und die Beaufragte für Sucht- und Gewaltprävention Frau Handzel vom Staatlichen Schulamt.

Hessischer Schulpreis 2011

Wieder hat es die Eberhardschule Tann geschafft, als eine der besten 10 Hauptschulen Hessens von der Arbeitsgemeinschaft der hessischen Industrie- und Handelskammer in Zusammenarbeit mit dem hessischen Kultusministerium geehrt zu werden.

Die Überraschung war um so größer als wir zum zweiten Mal seit Bestehen des Wettbewerbes den 1. Platz errangen.

Auführliche Berichte dazu gibt es in der Fudaer Zeitung vom 17.12.11, online unter dem Link der IHK (Klicke hier.) und bei Osthessen-News.

Adventszeit in der Eberhardschule

 

Die Adventsandachten an jedem Montagmorgen stimmen unsere Schulgemeinde auf eine ganz besondere Art und Weise auf das bevorstehende  Fest ein. Man spürt, dass es Weihnachten wird.

Auch im Unterricht nimmt das Fest eine große Rolle ein: Geschichten werden vorgelesen,  Kalendertürchen geöffnet, Fenster sind bunt geschmückt, die Eltern, Kinder und Lehrer singen gemeinsam bei Weihnachtsfeiern und ein wunderbarer Duft von Plätzchen dringt aus der  Schulküche ... .

Aber auch kreativ kann man werden – die Bilder zeigen Ergebnisse einer Schreibwerkstattstunde in der vierten Klasse. (Dez. 2011)

Nikolaustag in der Eberhardschule

Zu aller Überraschung bekamen wir in der Schule heute Besuch vom Nikolaus.

Auf seinem Weg durch die Schule beschenkte er die Kleinen und die Großen.

Vielen Dank, lieber Nikolaus! (6.12. 2011)

Großzügige Unterstützung durch die Stadt Tann

In diesem Schuljahr kann die Eberhardschule täglich Nachmittagsbetreuung anbieten. Neu ist, dass den Grundschulkindern auch eine warme Mahlzeit angeboten werden kann. Das war aber nur möglich durch die Bereitstellung eines Wärmebehälters (Thermoport). 

Wir bedanken uns bei der Stadt Tann, die die Kosten für die Anschaffung des Gerätes im Wert von 1000 Euro übernommen hat.

Erneuerung der Gehwege

Dank der günstigen Witterung für Bauarbeiten wurde in dieser Woche noch der komplette Weg im oberen Schulgelände neu gepflastert.

(02.Dez.11)

Adventsandacht vor Unterrichtsbeginn

Am Montag nach dem ersten Advent traf sich die Schulgemeinde vor dem Unterricht auf dem Schulhof zu einer kurzen Andacht. Die Mädchen und Jungen der achten Klasse trugen besinnliche Texte vor, begleitet von gemeinsamen Liedern und Trompetenstücken (Max Jung, Kl. 8).

Auch an den folgenden Montagen werden weitere Klassen die Schulwoche mit einer gemeinsamen Andacht begleiten.

(28.11.11)

 

Leuchtender Adventskalender im Dezember 2011

Theater in der Adventszeit

Der Besuch des Meininger Theaters gehört schon seit über zehn Jahren zum kulturellen Grundschulprogramm der Eberhardschule.  Im Schauspielhaus 'Kammerspiele' wurde in diesem Jahr das Märchenspiel 'Ein Kranich im Schnee' aufgeführt. Die schauspielerische Leistung und faszinierende Bühnenbilder begeisterten Kinder und Erwachsene (28.11.11).

Projektprüfung Klasse 9

Nach der insgesamt 3-wöchigen Vorbereitungs- und Durchführungsphase präsentierten die Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse am Montag, dem 21. 11. 11 ihr selbstgewähltes Prüfungsthema.

In diesem Jahr wählten die Gruppen die Themen: "Hund", "Evolution", "Kartoffel" und "Biogas".

Novemberwetter

Blick aus dem Klassenraum mal 'm i t' und mal 'ohne' Habelberg

(November 2011)

Grenzmuseum Tann

Im Rahmen des Sachunterrichtes hatten die Mädchen und Jungen der vierten Klassen viel über den Landkreis Fulda erfahren. Durch die Nähe zu Thüringen lag es nahe, dass auch über die Grenze gesprochen wurde.

Der ehemalige Zöllner Willi Hartmann, der viele Jahre seinen Dienst an der Grenze bei Tann verrichtete, erklärte den Kindern anhand persönlicher Erlebnisse, an Schaukästen, Bildern und einem Film die Geschichte der innerdeutsche Grenze.

Die Schüler waren sehr beeindruckt. In der Aufarbeitung im Unterricht kam unter anderem der Kommentar: Das werde ich nie, nie, nie vergessen!

Eberhardschule am Herbstmorgen im Nov. 2011

Spendenaktion zu Ostafrika war ein voller Erfolg

In der letzten Woche vor den Herbstferien wurde eine Spendenaktion für Ostafrika durchgeführt.

Die Jugendlichen der 8. Hauptschulklasse hatten sich im Erdkundeunterricht mit der Situation in den Ländern am Horn von Afrika auseinandergesetzt, eine kleine Ausstellung auch mit Hilfe der Schülerinnen und Schülern der 7. Klasse zusammengestellt sowie alle Klassen über die Notlage dieser Länder informiert.

Wichtig war für die Jugendlichen, dass man den betroffenen Menschen einerseits sofortige Hilfe zukommen lässt und andererseits diese Länder auch langfristig durch Hilfe zur Selbsthilfe unterstützt.

Das Ergebnis dieser spontanen Sammelaktion kann sich sehen lassen: 600€ konnten auf das Spendenkonto des Deutschen Roten Kreuzes (Bericht bei DRK -LINK) überwiesen werden.

Die Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse möchten sich deshalb bei allen Spendern recht herzlich für die Unterstützung bedanken!

 

Zahnprophylaxe in der Grundschule

(Oktober 2011)

Am Mittwoch und Freitag dieser Woche konnten wir Frau Müller und Frau Schwarz vom Gesundheitsamt begrüßen. In jeweils einer Unterrichtsstunde unterwiesen sie die Grundschulklassen in der Zahnpflege. Neben dem 'richtigen' Zähneputzen ging es in der ersten Klasse außerdem um die verschiedenen Zahnarten und deren Funktion, in der zweiten Klasse um das Entstehen von Karies. Schwerpunkt für die Kinder der dritten Klasse war der 'zuckerfreie Vormittag'. Thema für die ältesten Grundschüler waren die Fluoride. Die Wirkung wurde anschaulich in einem Experiment demonstriert. Bei der 'Zahnputztechnik für Erwachsene' konnten die Schüler dann gleich die geschenkten Zahnbürsten ausprobieren.

 

Berufsvorbereitung im 9. Schuljahr

Arbeitslehre hat eine zentrale Stellung im Unterrichtskanon der Hauptschule. Nach dem 9. Schuljahr setzen viele Schüler zunächst ihre Ausbildung an der Berufsfachschule fort. Andere möchten gleich in das Berufsleben eintreten.

Direkt nach den Herbstferien ging es um das Thema Bewerbungstraining (u.a. Einstellungstest), bei dem die Jugendlichen wertvolle Tipps von Frau Staubach (AOK) bekamen. Wir bedanken uns auf diesem Wege für die kopmpetente Schulung.

Den Herbst entdecken

Tanner Stadttor im Herbstgewand

Nach den Sommermotiven haben sich die Schüler der achten Klasse auf Herbstmotivsuche rund um Tann gemacht. (Okt. 2011)

Feueralarmprobe im Sept.2011

Kunstunterricht einmal anders

„Kunstunterricht einmal anders“ erlebten die Erstklässler der Eberhardschule Tann am 30. September 2011 in der Kinderakademie Fulda. Die Ausstellung „Menschen & Masken“ mit Werken von Pablo Picasso und Steinskulpturen aus Simbabwe begeisterte unsere Schulanfänger. Warum liebte Pablo Picasso Stiere? Was sind Faune? Warum malte Picasso geometrische Figuren und Spiegelansichten? – Diese und viele andere Fragen wurden in der Ausstellung beantwortet. Toll fanden die Kinder das Ausprobieren von Formen und Farben beim Zeichnen eines eigenen Bildes. Danke für die eindrucksvollen Führungen sagen die Klassen 1a und 1b und ihre Klassenlehrerinnen!

Den Besuch in der Kinderakademie rundete die spielerische Erkundung der ständigen Ausstellung des Museums ab.

Trendsport am Schulhof

Vor wenigen Monaten wurde WAVEBOARD in einem Schnuppertraining an unserer Schule vorgestellt. Begeistert nahmen die Schüler dieses Angebot an. Seit Schuljahresbeginn hat das "Brett" auch auf dem Pausenhof Einzug gehalten. Die Schule hat einige Waveboards für die aktive Pausengestaltung angeschafft. Das hält aber viele Schüler nicht ab, neben der Schultasche auch noch das eigene Waveboard mitzubringen! (Sept. 2011)

Schulbücherei im neuen Raum

Mit Beginn des Schuljahres konnte der Schulbücherei ein großer Raum zur Verfügung gestellt werden, weshalb somit auch mehr Bücher untergebracht werden können.

Neben regelmäßigen Neuanschaffungen sind wir auch an gut erhaltenen Kinder- und Jugendbüchern interessiert. Wer der Schule Bücher schenken möchte, kann sie in der Schule abgeben. Vielen Dank!

 

EST am Hochrhöner?

Nach dem 'Fahrradführerschein' die Belohnung

In der Jugendverkehrssschule wurden vor einigen Wochen  die Viertklässler gut auf die Anforderungen im Straßenverkehr vorbereitet. Ein Wandertag als Fahrradtour war dann schon eine besondere Herausforderung. Bei herrlichem Frühherbstwetter erwies sich die Tour nach Geisa auf dem Ulstertalradweg als ein besonderer Genuss. Mit Unterstützung von zwei Vätern aus dieser Klasse, sicheren Fahrrädern und natürlich Ausrüstung mit Fahrradhelmen, schafften die Schüler die knapp 30 km mühelos.  (6.9.11) Eine Woche später hatte die Parallelklasse bei der gleichen Fahrtstrecke ebenso Glück mit dem Wetter (15.9.11)

Wandertag der Schulanfänger

Am letzten Freitag des vergangenen Monats August stand auf dem Stundenplan der Erstklässler der Eberhardschule: Die Schultasche bleibt heute zuhause!

Der erste Wandertag der Klassen 1a und 1b führte die Schulanfänger in den Tanner Ortsteil Günthers zum Spielplatz. Bei schönem Sommerwetter wanderten die Kinder gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen. Dabei entdeckten die Schulkinder die ersten Spuren des Herbstes und informierten sich am Radweg über das Leben der Laubfrösche und Erdkröten. Entlang der Wegesränder konnte allerlei gesammelt werden.

Am Spielplatz in Günthers schmeckte das mitgebrachte Frühstück  besonders gut. Viel Spaß hatten alle dann beim Erkunden der Spielgeräte. Auf dem Rückweg zur Schule, der durch den Hasenwald führte, hielten die Schulanfänger Ausschau nach den Hasen. Diese waren aber nicht zu entdecken. Deshalb beschlossen die Kinder:

Wir kommen wieder zum Wandern!                                                             (30.08.2011)

Einblicke in die Arbeitswelt für Klasse 9

Im Rahmen des Arbeitslehreunterrichts werden die Hauptschüler neben der theoretischen Ausbildung auch mit der realen Arbeitswelt konfrontiert. So gehören dazu auch Betriebsbesichtigungen.

Die Informationen zum Goldschmiedeberuf und praktische Versuche durch die Goldschmiedemeisterin Frau Britta Farnung in Tann gaben einen Einblick in einen besonderen Handwerksberuf. (2.9.2011)

Projekt -Straßenmalerei mit Kreide / Kl. 8 im Aug.2011

Klassenthema: Gemeinschaft hilft gegen Gewalt

Sommer im August 2011- Fotothema Kunst Kl. 8

Walderlebnistag für Viertklässler

Schon die Busfahrt zum Stellberg war ein Erlebnis. Auf den höher gelegenen Kuppen sah man die Täler in Wolken eingepackt. Ein phantastisches Naturschauspiel!

Am ‚Parkplatz  Stellberg’ bei Wolferts wurden wir (die Klassen 4a, 4b und das 4. Schuljahr aus Schlitzenhausen) von Forstbeamten empfangen.

Auf einem 2,3 km langen Parcours sollte bei den Kinder unter fachkundiger Führung an sechs fest eingerichteten Stationen mit verschiedenen Themenbereichen neben der reinen Vermittlung von Detailwissen in erster Linie Begeisterung für Natur und Umwelt durch das persönliche Naturerlebnis geweckt werden.

Die einzelnen Stationen hatten als Schwerpunkt: ‚Waldnutzung’, ‚Tiere’, ‚Waldarbeit’,

‚Pflanzen’, ‚Müllablagerung’ und ‚Verhalten im Wald’, ‚Blockhalde’, ‚Dachs’, ‚Schweigepfad’.

Besonders beeindruckt waren die Mädchen und Jungen von einer Baumfällaktion und dem ‚Rücken’ von Baumstämmen mit Hilfe eines Pferdes.

Wir bedanken uns beim Hess. Forstamt Hofbieber für die Durchführung des Walderlebnistages 2011.

Wir bedanken uns beim Hess. Forstamt Hofbieber für die Durchführung des Walderlebnistages 2011.
Aug.2011(Klick-Vergrößerung)

Danke dem Schulverein!

Auch wenn es in Hessen eine Lehrmittelfreiheit gibt, so müssen die Eltern der Kinder doch noch erhebliche Kosten tragen für Arbeitsmaterialien, für Arbeitshefte, die in die Hand des Schülers übergehen.

Spontan erklärte sich in den letzten Tagen der Vorstand des Schulvereins bereit, die Kosten für notwendige Arbeitshefte im Fach Arbeitslehre zu übernehmen.

In diesem Zusammenhang darf wieder erwähnt werden, wie sinnvoll die Einrichtung eines Schulvereines ist, und wie notwendig es ist, diese Arbeit durch regelmäßigen Mitgliedsbeitrag zu unterstützen. (s. Antragsformulare)

Stundenlauf 2011 -Wieder ein Erfolg!

Pünktlich um 18.00 Uhr startete der Stundenlauf bei guter Witterung.

Dabei waren die Rahmenbedingungen auch wieder vorbildlich. Ein gepflegter Rasen (Vielen Dank dem Tanner Sportverein!) sorgte für ein gutes Laufvergnügen und unser Grillmeister, Herr Orf, servierte mit Unterstützung von Schüler- und Elternschaft  leckere Bratwürstchen. Für 'alle Fälle' war auch wieder das DRK anwesend. (Danke an Herrn Grießmann mit seinem Team!)

Fröhliche Stimmung, passende Begleitmusik und nach 60 Minuten fünfzig Läufer vom ersten Schuljahr bis ins Erwachsenenalter unterstützten auch die, denen der Lauf heute gewidmet war: Kinder mit der Krankheit DIABETES.

Startgeld, die Einahmen aus dem Würstchen-, Getränkeverkauf und großzügige Spenden ließen einen ansehnlichen Betrag einkommen, der einem Diabetesverein gespendet wird.

Der genaue Betrag wird in den nächsten Tagen ermittelt. Ebenso geben wir auch die Anschrift des Diabetesvereins bekannt, für weitere Spenden.

Vielen Dank allen, die sich an dieser Veranstaltung beteiligt haben.

Fahrradausbildung gleich zum Schuljahresbeginn

Für die Mädchen und Jungen des 4. Schuljahres ist die Fahrradausbildung im Realverkehr immer ein schulischer Höhepunkt. An vier Tagen wurden sie intensiv durch die Verkehrserzieher Frau Mihm und Herrn Keidel von der Jugendverkehrsschule des Landkreises Fulda ausgebildet.

Einführung der Schülerlotsen und Buslotsen im Schuljahr 2011 / 2012

Zu Beginn jeden Schuljahres werden die neuen Schüler- und Buslotsen durch den Schulverkehrsobmann, E. Peter, in ihr neues Amt eingeführt und geschult. Vor Ort werden Situationen  simuliert, die sie in den kommenden Wochen und Monaten täglich zu bewältigen haben Danach erhalten alle Lotsen einen detaillierten Dienstplan für das bevorstehende Schuljahr.


Herzlichen Dank diesen Mädchen und Jungen, die diese verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen.

Der erste Schultag

Für die neuen Erstklässler begann der erste Schultag in der Eberhardschule mit einer Feierstunde in der Rhönhalle. Zunächst sang der Grundschulchor (Ltg. Fr. Mittelsdorf) ein ‚Lied zum Schulanfang’ für die Erstklässler mit ihren Eltern und Lehrern. Nach der Begrüßung durch Herrn Rektor Rasche hatten dann - wie in jedem Jahr – die Kinder des zweiten Schuljahres ihren Auftritt. Verkleidet als Schultüten begeisterten sie mit dem ‚Schultütentanz’ (Ltg. Fr. Mittelsdorf). Neben guten Wünschen zum Schulanfang  bot die stellvertretende Schulelternbeirätin Frau Leimbach den Eltern ihre Hilfe bei schulischen Fragen an.

Frau Bräutigam vom Schulverein der Eberhardschule hatte anschließend die angenehme Aufgabe, jedem Erstklässler ein Geschenk des Schulvereins zu überreichen (Farbkasten und Postmappe). In diesem Zusammenhang sprach sie die Eltern an, dem Schulverein beizutreten, damit solche Zuwendungen allen Schülern der Schule regelmäßig zuteil werden.

Nach den Liedern ‚Ihr geht zur Schule’ und ‚Anders als du’ des Grundschulchores knüpfte Rektor Rasche an den Einschulungsgottesdienst vom vorangegangenen Sonntag an. In der Geschichte mit der Kirchenmaus Fritz und der Schulmaus Max ging es darum, sich gegenseitig Hilfen zu geben. Zur Erinnerung dafür erhielt jedes Kind eine kleine Spielzeugmaus. Für die Kinder war es sicher ein besonderer Höhepunkt, als die beiden  Klassenlehrerinnen ihre neuen Schüler aufriefen.

Der Abschluss der Feierstunde gehörte den Theaterkindern der Grundschul-AG (Ltg. Hr. Antochin) mit dem Stück ‚Antje fürchtet sich vor der Schule’. Eule, Hund, Katze und Vogel fanden einen Weg, um Antje den ersten Schultag zu versüßen.

 

Zufrieden gingen die Lehrerinnen mit ihren neuen Schülern in ihren Klassenraum zur ersten Schulstunde. In der Zwischenzeit konnten sich die Eltern der Kinder im eigens hergerichteten ‚Schulcafé’ mit Kuchen, belegten Brötchen und Getränken verwöhnen lassen. Verantwortlich dafür waren die Eltern des zweiten Schuljahres. (Vielen Dank an das Team um Fr. Alexandra Maischak.)

 

 

Kinder helfen Kindern - Stundenlauf 2011

Mit unserem Lauf (1€ Startgeld) unterstützen

wir in diesem Jahr Kinder , die an Diabetes erkrankt sind.

Einmal im Jahr bieten die Sportlehrerinnen und Sportlehrer der Eberhardschule

Tann die Möglichkeit an, den Stundenlauf (60 Minuten) durchzuführen.

 

Schüler, Jugendliche und Erwachsene haben die Gelegenheit, bei guter Laune

ohne Pause, aber ganz gemütlich 15, 30 oder auch 60 Minuten zu laufen.


 

                         Zur Organisation:

 

             Am Dienstag, dem 16. August 2011

 treffen wir uns am Sportplatz in Tann                Anmeldung: 17.15 Uhr bis 17.45 Uhr

         Laufbeginn: 18.00Uhr.

 

 

 

Späteres Beginnen ist nicht möglich. Wer das Laufabzeichen im letzten Jahr bereits erworben hat, bringt bitte die Karte für die Eintragung mit. Für den Neuerwerb eines Laufabzeichens bitte 2,00 Euro bereithalten. (...und das Startgeld!)

 

In diesem Jahr werden wieder Grillwürstchen und Getränke angeboten.

Natürlich darf auch jemand spenden, der nicht mitläuft.

 

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme.

            Das Sportteam der Eberhardschule Tann

Macht mit beim Stundenlauf!

Übersicht der Klassen im Schuljahr 2010 / 2011

Info zum Schuljahreswechsel 2010/2011 und 2011/2012

 1.Erster Schultag im Schuljahr 2011/2012

 

Der 1. Schultag beginnt mit der 1. Stunde am Montag, dem 08. August 2011, um 7:40 Uhr.

 

Ablauf

                                   1. Stunde:                     Klassenlehrerunterricht

                                   2. Stunde:                    Anfangsgottesdienst in der Stadtkirche –

                                                                       Eltern sind herzlich eingeladen!

                                   3. und 4. Stunde:          Klassenlehrerunterricht

                                   5. und 6. Stunde:          Unterricht nach neuem Plan

 

 

In diesem Zusammenhang bitte beachten:

Die neue Klasse 2 (Frau Mittelsdorf) hat an diesem Tag bis zur 4. Std. Unterricht.

Die Klassen 3 bis 9 haben bis zur 6. Std. Unterricht.

Dabei hat die neue Klasse 3 (Frau Geilhof) am 1. Schultag in der 5./6. Std. Sport.

Erstklässler

Der Einschulungstag für die Erstklässler ist Dienstag, der 09. August. Der Gottesdienst für die Einschulungskinder findet am Sonntag, 07.08.2011, um 10 Uhr in der Stadtkirche statt.

2. Personelle Veränderungen

Frau Koscielny war fast drei Jahrzehnte an unserer Schule tätig und prägte die Schule durch ihre engagierte und erfolgreiche Arbeit in und außerhalb des Unterrichts.

Auch die Vorsitzende des Schulelternbeirats, Frau Walter, hat bleibende Akzente für das Schulleben an unserer Schule gesetzt. Sie wird nach vielen Jahren engagierter Elternarbeit erst als Klassen- und dann als Schulelternbeirätin die Schule verlassen.

Ich möchte mich bei Frau Koscielny und Frau Walter für ihren Einsatz insbesondere für die Kinder und Jugendlichen unserer Schule herzlich bedanken und ihnen alles Gute - vor allem Gesundheit - für die Zeit nach der Eberhardschule wünschen - sei es im wohl verdienten "Ruhestand" bzw. im vielleicht neuen Aufgabengebiet an einer anderen Schule.

Zum Schuljahresende verlassen auch Frau Tröger und Frau Maase die Eberhardschule.

Zudem wird Herr Stehling, unser bisheriger Hausmeister, die Schule verlassen.

Ich möchte deshalb auch diesen beiden Lehrkräften und Herrn Stehling herzlich für die geleistete Arbeit an der Eberhardschule danken und ihnen alles Gute für den weiteren privaten wie beruflichen Lebensweg wünschen.

Ab dem neuen Schuljahr wird Herr Frank die Hausmeisterstelle an unserer Schule inne haben.

Ich wünsche ihm einen guten Start in sein neues Aufgabengebiet und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.

3. Danke!

Allen, die die Arbeit für unsere Schülerinnen und Schüler im vergangenen Schuljahr unterstützt haben, gilt mein herzlicher Dank.

Als Beispiel möchte ich hier das aus engagierten Eltern gebildete Büchereiteam unter Führung von Frau Antje Dänner nennen. Jeden Dienstag öffnet das Team die Schulbücherei wie selbstverständlich – von den zusätzlichen Stunden ganz zu schweigen. Doch ihr wöchentlich ausgeübter ehrenamtlicher Dienst ist sicherlich keine Selbstverständlichkeit.

Deshalb an dieser Stelle einen besonderen Dank an dieses Team, insbesondere an Frau Sandra Limpert, Frau Marion Donnert, Frau Nicole Scholz, Frau Ulrike Fuß und Frau Susanne Müller, die nach langjähriger Mitarbeit das Team verlassen werden.

Zugleich freue ich mich, dass Frau Antje Dänner weiterhin das Büchereiteam leiten wird, auch wenn ihre Tochter auf eine weiterführende Schule wechseln wird.

Ich wünsche der ganzen Schulgemeinde eine erholsame Sommer- und Ferienzeit.

 

Mögen die besten Wünsche auch alle Schüler, Eltern und Kollegen begleiten,

die im neuen Schuljahr nicht mehr an unserer Schule tätig sind.

 

Mit freundlichem Gruß

Rasche, Schulleiter